Village Green: Kniffeliger Wettbewerb um den schönsten Park

Aktualisiert: vor 7 Tagen



Der Frühling ist in deinem Dorf angekommen und es gibt nur eine Sache, die auf der Tagesordnung steht: die Auszeichnung zum schönsten Dorfpark des Jahres. Du, als der talentierte Chefgärtner, der du bist, musst mit bis zu vier anderen Personen um den wertvollen Preis und die Anerkennung deiner Gemeinde kämpfen.




Spielziel

Das Ziel von „Village Green“ ist es, Grünanlagen auf den Tisch zu legen, die dir helfen, die Bedingungen, die jede Auszeichnung enthält, zu erfüllen. Jedes Mal, wenn du eine Bedingung erfüllst, erhältst du Punkte (oder du verlierst sie). Die Auszeichnungen enthalten auch die Punkte. Wer die höchste Punktzahl erreicht hat, gewinnt das Spiel.




Spielvorbereitung

Das Spiel besteht aus 60 Grünanlagen, 30 Auszeichnungen, 5 Ortsschildern und 1 Titelverteidiger-Karte. Deckt 3 Grünanlagen vom Stapel auf und legt sie offen in einer Reihe daneben. Das Gleiche macht ihr mit den Auszeichnungen.



Jeder Spieler nimmt sich 1 Ortsschild und legt es mit der farbigen Seite nach oben in seinen persönlichen Spielbereich. Recht neben dieses Ortsschild legt jeder Spielende 3 Auszeichnungen, die er vom verdeckten Stapel zieht, offen in eine Reihe. Lasst unterhalb dieser Reihe ausreichend Platz für euren Park frei für 3 weitere Reihen. Nun erhält jeder Spielende noch 3 Grünanlagen vom Stapel und nimmt sie verdeckt auf die Hand. Der Spieler, der die Partie beginnt (das kann der Spieler sein, der die letzte gewonnen hat), nimmt die Titelverteidiger-Karte. Jetzt könnt ihr die Partie starten!




Spielablauf

Jedes Mal, wenn du an der Reihe bist, kannst du zwischen zwei Aktionen wählen: 1 Grünanlage ziehen und 1 Grünanlage spielen ODER 1 Auszeichnung ziehen und in deinen Park legen. Für die erste Aktion kannst du 1 der Grünanlagen neben dem Stapel nehmen (und füllst die Auslage wieder auf 3 Karten auf) oder die oberste Karte vom Stapel ziehen. Entweder legst du dann 1 Grünanlage in deinen Park oder unter den Stapel zurück. Für die zweite Aktion nimmst du 1 der Auszeichnungen neben dem Stapel und füllst die Auslage auf oder ziehst die oberste Karte vom Stapel. Eine Auszeichnung musst du auf jeden Fall in deinen Park legen. Vergiss nicht, dass dein Park aus einem 4x4-Raster besteht, in dessen linker oberer Ecke sich dein Ortsschild befindet.


Beim Ablegen der Grünanlagen musst du folgende Legeregeln befolgen:

  • 3 Auszeichnungen liegen schon in der ersten Reihe deines Parks. Dann darfst du während der Partie die erste Spalte mit anderen 3 Auszeichnungen füllen. Wenn du eine Auszeichnung spielst, darfst du sie auch auf eine andere Auszeichnung in deinen Park legen. Die überdeckte Auszeichnung zählt bei der Wertung nicht mit. Für jede Auszeichnung in der ersten Reihe werden die Grünanlagen in der jeweiligen Spalte dieser Auszeichnung gewertet. Für jede Auszeichnung in der ersten Spalte werden die Grünanlagen in der jeweiligen Reihe dieser Auszeichnung gewertet.

  • Die meisten Grünanlagen zeigen eine Blumenart und eine Farbe: Rosen, Petunien oder Lilien in rot, blau oder gelb. Wenn du eine Grünanlage spielst, muss sie die gleiche Blumenart und/oder Farbe haben wie jede vertikal und horizontal benachbarte Grünanlage, sonst du darfst sie nicht legen. Du darfst keine Grünanlage auf eine andere legen, Ausnahme: Du legst eine Karte mit Rasensymbol. Diese Karte darfst du später im Spiel mit einer Grünanlagen-Karte überdecken.



Zusätzlich zum Rasen gibt es noch anderen Symbole auf den Grünanlagen: Bäume (die können Punkte bringen oder kosten), Bauwerk (wenn du diese Karte legst, musst du dann auch 1 Auszeichnung ziehen und legen) und Teich (der ist 2 Punkte wert).


Es gibt noch eine Besonderheit: das Ortsschild. Du darfst dein Ortsschild einmal im Spiel wenden, um eine von zwei Spezialaktionen zu machen: Du kannst entweder die 3 Grünanlagen/Auszeichnungen neben dem Stapel unter diesen legen und 3 neue legen ODER du kannst 1 Grünanlage ziehen und 1 auf eine andere Grünanlage legen.


Die Partie ist vorbei, wenn sich in einem Park 9 Grünanlagen befinden (die überdeckten werden nicht gezählt) oder wenn der Stapel der Grünanlagen oder der Auszeichnungen aufgebraucht ist. Dann kannst du deine Punkte zählen.



Fazit

„Village Green“ ist ein Spiel, das du mit deiner Familie, mit bis zu 4 Freunden oder allein spielen kannst. Obwohl der Ablauf einfach ist, gibt es ein paar Besonderheiten, die das Spiel schwieriger und unterhaltsamer macht: die Ortsschilder und die Legeregeln. Einmal pro Partie darfst du dein Ortsschild verwenden, um die Regeln ein bisschen zu verändern. Darüber hinaus musst du sorgfältig darauf achten, dass die Grünanlage, die du legen möchtest, mit den benachbarten Grünanlagen übereinstimmt.


„Village Green“ ist ein visuell schönes Kartenspiel, das ungefähr 30 Minuten pro Partie dauert. Seine Komplexität ist nicht sehr hoch, deshalb kannst du es auch mit Kindern ab 10 Jahren spielen.

15 Ansichten